Sabrina
11.10.2022 um 09:46Uhr

Begleithundeprüfung

Wir möchten bald die Begleithundeprüfung machen und haben uns auch das entsprechende Training gekauft. Nun habe ich mir die Prüfungsordnung zur Vorbereitung mal angesehen. Dort sind auch Kommandos zu lesen. Weiß jemand von euch, ob es Punktabzug gibt, wenn man andere Wörter benutzt? Bei mir haben manche Wörter bisher eine andere Bedeutung, die der Hund auch kennt. Ich würde sie deshalb ungern verwirren und lieber ein anderes Wort nutzen.

Alle Antworten
17
Sabrina
11.10.2022 um 14:59Uhr

Ich will ja garnicht schummeln. ich habe nur Beispielsweise das Kommando Hier in den letzten Jahren so benutzt, dass sie daraufhin bei Fuß kommt. Damit sie in der Prüfung aber in den Vorsitz geht, brauche ich ein anderes Kommando und frage mich, ob es Punktabzug gibt wenn ich sie statt mit Hier mit Komm rufe, damit ich meinen Hund nicht unnötig verwirre beim Training.

Manuela
11.10.2022 um 18:17Uhr

Es kommt sicher auf den Prüfer an, wie streng das nimmt. Aber Punktabzug gibt es für das falsche Kommando mit ziemlicher Sicherheit. Die Kommandos sind halt vorgegeben und müssen auch so benutzt werden, Handzeichen sind meines Wissens auch nicht erlaubt. Kann sein, dass du trotzdem bestehst, aber wenn du weiter in den Hundesport willst, lohnt es sich schon, die Kommandos korrekt zu benutzen. Je nachdem was du danach machen willst, brauchst du das ja immer wieder.

Silke
11.10.2022 um 22:52Uhr

Hier bei mir ist es absolut eindeutig, die BH ist vorgeben und dies gilt für alles, deshalb auch für die Kommandos, da ist nichts anderes erlaubt. Bist Du nicht auf irgendeinem Hundeplatz? Um die offizielle BH abzulegen mußt Du in einem Verein sein. Ich arbeite im Alltag körpersprachlich und mit verschiedenen Kommandos, aber auf dem Platz und bei Prüfungen, ist es eben anders. Viele nutzen Bleib, was es da natürlich nicht gibt, auch dieses laute Schreien gibt es bei mir im Alltag nicht. Da mußt Du dann die Kommandos abändern. Muß man Dir doch gesagt haben. Meine Hunde, eigentlich irgendwann jeder Hund, kann unterscheiden, Platz, Arbeit und Freizeit. Trotzdem ist Fuß bei mir immer links und aufmerksam, das Hier auf dem Platz ist immer Vorsitz, sind wir normal unterwegs kommt ein Pfiff, oder Handzeichen, sie kommen dann einfach nur, die alten Hunde sind daran gewöhnt im Freizeitmodus auf das Hier zu kommen und nichts weiter. Man kann Hunden, dies mache ich bei vielen am Anfang, wenn Arbeit beginnt ein Wort zu sagen, damit sie wissen jetzt läuft es anders und am Ende kommt auch ein Wort, damit sie wissen, fertig und geht wie üblich weiter. Sowas finde ich gut und jeder weiß Bescheid. Würde ich in der Freizeit ein Kommando in dieser Lautstärke raushauen, wären sie mehr als irritiert, da ich niemals laut, außer sie machen wirklich Mist, mit ihnen rede. Also, eventuell beginnst und beendest Du das Training mit einem Wort und baust dann zwischendurch die Worte anders auf. Dauert eventuell je nach Alter und Hund.

Silke
11.10.2022 um 23:37Uhr

Gibt bei gewissen Vereinen, einige wenige Richter, mit denen kannst Du vorher reden, von wegen hast den Hund übernommen und er ist vorher mit anderweitigen Kommandos ausgebildet worden, da mußt Du dann eben etwas flunkern, aber die Meisten lassen es nicht zu. Die Extremen brechen ab, die Anderen ziehen Dir Punkte ab. Da kannst Du das Vorzüglich vergessen, aber heißt nicht direkt Mangelhaft, 70% von den 60 Punkten mußt Du schaffen, mußt Du dann anderweitig herausholen. Manches ist sicherlich veraltet, aber möchte man die BH und andere Sachen machen, ist es einfach eine Tatsache. Schließlich kann sich jeder selbst entscheiden, ob er das machen möchte. Genau wie, was der Hund trägt, welches Halsband, welches Geschirr und die Leine muß ein Meter sein, oder bei der meist mindestens 10 Minuten Ablage, pennt ein Hund ein, oder steht auf, Punktabzug. Sind die Winkel unsauber gelaufen Punktabzug. Habe Hunde in Prüfungen gesehen, fand ich toll, trotzdem wurden, für mich unberechtigt, Punkte abgezogen. Andere Prüfer waren nicht in diesem Ausmaß streng. Mache dies schon über 30 Jahre und kommt tatsächlich auf den Prüfer an. Manche sind schon pingelig, wenn man sich nicht ordentlich anmeldet zu Beginn, einige Wenige lachen darüber. Manche nörgeln schon, wenn etwas Ansatzweise unsauber ist bei den 3 Gangartwechseln, Andere sehen drüber hinweg. Manchmal, zwar selten, aber kam schon vor, wenn verschiedene Mischungen und Rassen antraten, dass beim Schäferhund mehr erwartet wurde, als bei anderen. Finde ich unprofessionell. Deshalb liegt am Prüfer, aber die Vorgaben sind relativ eindeutig.

Sabrina
12.10.2022 um 07:27Uhr

Bei mir in der Gegend gibt es keinen Hundeverein wohin ich zum Training fahren könnte, deshalb üben wir privat mit 4 Hunden für die Prüfung. Ich hab mir zusätzlich das Online Training hier dazu gekauft. Für die Prüfung haben wir uns auch schon angemeldet. Danke für die vielen Tipps. Dann versuche ich das Wort lieber nochmal mit ihr zu ändern.

Barbara
9.11.2022 um 09:56Uhr

Hallöchen, als Alternative zum "hier" ist es auch erlaubt, den Namen zu rufen.

Sabrina
9.11.2022 um 11:38Uhr

Wir haben die Prüfung inzwischen mit einer guten Punktzahl bestanden. Das Wort Hier habe ich für den Abruf einfach anders betont als mein Hier beim Spaziergang für näher ran kommen. Für meine Hündin war der Unterschied so klar genug.

Manuela
9.11.2022 um 13:01Uhr

Herzlichen Glückwunsch 🍀

Barbara
9.11.2022 um 13:27Uhr

Herzlichen Glückwunsch 🥳

Silke
9.11.2022 um 17:01Uhr

Glückwunsch 😊

Susan
12.11.2022 um 10:09Uhr

Könnt ihr mir einen Tipp zum Futtertreiben geben? meine Hündin leckt mir genüsslich die Hand, drückt aber nicht rein. Lieben Dank!

Silke
12.11.2022 um 10:19Uhr

Wie hälst Du denn das Futter in der Hand, welche Höhe, welche Geschwindigkeit?

Susan
12.11.2022 um 18:50Uhr

ich klemme es zwischen zwei Finger, lasse die Handfläche offen. Ich bin nicht wirklich schnell gelaufen, aber jetzt auch nicht gemütlich. Hand in Höhe des Kopfes vom Hund, ca oberhalb meines Knies (sie ist 3 Jahre alt, ein Vizsla)

Silke
13.11.2022 um 01:31Uhr

Mit nimmt das Futter zwischen den linken Daumen und der Handfläche, darauf achten, dass die Kruppe nicht nach hinten abfällt, dann wäre die Hand zu hoch. Wird der Daumen fest auf die Handfläche gedrückt, treibt der Hund die Schnauze in die Hand, man lockt eigentlich auch nicht, der Hund muß drücken und vorher läuft man auch nicht los. Jeder hat seine Technik, aber eigentlich sollte es genauso gemacht werden.

Silke
13.11.2022 um 02:31Uhr

Je nach Handgröße kann man sich das Leckerchen zwischen Daumen und Zeigefinger stecken. Viele Hunde treiben extrem mit den Zähnen rein, deshalb hat man die Hand ansonsten komplett offen, viele brauchen auch etwas um die Hände zu, schützen, sonst kann es unangenehm werden. Sicherlich kommt es auch darauf an welchen Hund man hat, Mischung, Rasse und Alter machen auch oft einen Unterschied, wie triebig ein Hund ist, oder wie lange er braucht. Gibt Rassen da ist es schwieriger als bei anderen, schaffen können es fast alle. Ich persönlich, auf Grund meiner Hand, also Größe, habe Futter in der Falte zwischen Daumen und Zeigefinger und auch erst, wenn er drinhängt, laufe ich los, löst er sich, oder sonstiges, geht es erst weiter, wenn er drückt. Wichtig ist wirklich die Haltung vom Hund. Sonst ist es für ihn auch unangenehm und anstrengend. Gerade anfangs ist eine Einheit nur 3 Minuten, dafür oft am Tag. Da Dein Hund schon älter ist, wird es auch etwas länger dauern.

Susan
13.11.2022 um 08:14Uhr

Vielen herzlichen Dank Silke für Deine ausführliche Antwort! Das ist sehr hilfreich. Ich werde das beherzigen und unser Üben neu starten. Liebe Grüße

Silke
13.11.2022 um 08:22Uhr

😊

Schreibe eine Antwort...

Antwort abschicken
Weitere Kategorien