Simone
28.9.2022 um 15:56Uhr

Alles über schäferhunde reger austausch und Diskussionen erwünscht

Hallo reger austausch über Schäferhunde und Diskussionen erwünscht. Rasse-spezifisches und zucht

Alle Antworten
74
Silke
28.9.2022 um 15:58Uhr

Na dann sind wir mal gespannt was hier so passiert.😃

Kirsten
28.9.2022 um 16:01Uhr

Halli hallo😁

Simone
28.9.2022 um 16:02Uhr

Ich auch 🤣

Simone
28.9.2022 um 16:03Uhr

Huhu

Regina
28.9.2022 um 18:21Uhr

Da hab ich es auch gefunden…

Regina
28.9.2022 um 18:21Uhr

Ksnn man den auch abonnieren?

Regina
28.9.2022 um 18:24Uhr

Danke Simone, wenn ich Deine Freundschaftsanfragen beantworten will, krieg ich die Meldung, dass Du nicht gefunden wurdest

Roberto
28.9.2022 um 18:33Uhr

nabend ihr lieben

Regina
28.9.2022 um 18:34Uhr

Hallo

Simone
28.9.2022 um 18:35Uhr

Bei mir wird angezeigt das du die Anfrage der Freundschaft angenommen hast

Roberto
28.9.2022 um 18:57Uhr

Hallo zurück

Leila
28.9.2022 um 19:48Uhr

Da bin ich gespannt, und freue mich Neues zu lernen.

Lydia
28.9.2022 um 20:00Uhr

hallöchen 👋

Roberto
28.9.2022 um 20:31Uhr

Na ich auch voralem wenn es klappt 😘

Leila
28.9.2022 um 20:39Uhr

Geht es hier um alle Arten von Schäferhunden?

Leila
28.9.2022 um 20:44Uhr

Aha, ich glaube ich habe verstanden🙃. Hier geht es um den Deutschen Schäferhund. oder?

Simone
29.9.2022 um 03:12Uhr

Ja um alle schäferhunde

Silke
29.9.2022 um 03:27Uhr

Ich habe auch keinen Deutschen Schäferhund mehr sondern einen Australischen. Ich rede trotzdem mit.😉

Regina
29.9.2022 um 04:30Uhr

Ich denke schon, dass es um alle Arten von Schäferhunden gehen wird

Regina
29.9.2022 um 04:33Uhr

Es ist echt nervig, dass „Neuste Antworten zuerst“ nicht gespeichert bleibt oder bin ich zu blöd?

Silke
29.9.2022 um 04:35Uhr

Bei mir springt es auch immer zurück.

Simone
29.9.2022 um 04:37Uhr

Geht jedesmal zurück

Regina
29.9.2022 um 05:09Uhr

Auf der Startseite sind gerade viele Schäferhunde. sollen wir sie mal auf das neue Forum ansprechen?

Roberto
29.9.2022 um 11:21Uhr

Möchte mich gerne austauschen mit treffen

Silke
29.9.2022 um 12:25Uhr

Wo kommst du denn her?

Silke
30.9.2022 um 18:16Uhr

Meine Güte, da gucke ich mal kurz nicht in diese Rubrik und beantworte viele andere Fragen unter anderen Rubriken und zack verpasse ich die Schäferhunde. 😂 Seit über 30 Jahren und 184 Schäfern absolut irre nach diesen Hunden. 😊 Jeder hat seine Macke, dies ist meine. 😂 Ohne mehrere Schäfer geht nicht für mich. 😊

Regina
30.9.2022 um 18:21Uhr

Hallo Silke

Silke
30.9.2022 um 18:26Uhr

😊

Regina
30.9.2022 um 18:29Uhr

ich glaube, die Macke teilen die meisten hier mit Dir…🙃

Silke
30.9.2022 um 18:48Uhr

184?😱

Simone
30.9.2022 um 18:53Uhr

Wie kommt diese Zahl zustande gezüchtet

Silke
30.9.2022 um 18:53Uhr

Habe da leider andere Erfahrungen gemacht, haben nunmal einen schlechten Ruf. Zumal, wie viele ihre Schäfer wieder abgaben, weil man sich unüberlegt diese Hunde angeschafft hat, dann nicht damit zurechtkommt, sich Probleme entwickeln, an denen der Mensch Schuld ist, macht mich wütend und traurig.

Silke
30.9.2022 um 19:21Uhr

Nie gezüchtet, würde ich auch nie. Hat sich angesammelt. 😂 Ehrendamtlich im Tierschutz gewesen und arbeite nur mit Schäferhunden, sitzen genügend verhaltensauffällige dort rum, da hilft leider auch der Zwingername und das goldene Züchterabzeichen vom SV nichts. Manche sind nicht zur Zucht zugelassene Hunde, die dann nicht mehr gewollt sind, beschlagnahmte Hunde, Hunde die eingeschläfert werden sollen, Hunde die nicht auf dem Platz funktionieren, wie es sich der Besitzer vorgestellt hat, die Meisten haben massive Probleme, selten bindet auch wer einfach einen Hund am Zaun an, da einige Leute wissen, was ich mache. Natürlich behalte ich nicht alle. Versuche es in geordnete Bahnen zu lenken und an ordentliche Leute mit Anhnung und Verstand und ohne Zwinger zu geben, hat bisher immer toll funktioniert. Manche Hunde sind lange hier, bis das läuft, behalte nur diejenigen, die in meine Gruppe passen, oder diejenigen die man wirklich nicht mehr weitergeben kann. Leiste mir nur selten den Luxus mir selbst bei einem Züchter einen Welpen auszuwählen. Gibt unfassbar viele Schäfer in allen Altersklassen und mit verschiedenen Problemen, manchmal auch ohne, die irgendwo sitzen und auf Unterstützung warten. Aus gesundheitlichen Gründen, muß ich aber kürzer treten und habe deshalb gerade nur 5 Schäferhunde, ein Rüde, der Arme hat sowieso nichts zu melden 😂 und vier Mädels. Angeführt von meiner alten Hündin. 😊Daran sieht man was mit manchen Leuten los ist. Mit 8 Monaten sollte sie eingeschläfert werden, mitgenommen und 11 Jahre später, einer der tollsten Hunde, die ich je hatte. 😊

Simone
30.9.2022 um 19:24Uhr

Ich habe 3 Hündinnen und 1 rüde und 1 pekinese Mischling

Roberto
30.9.2022 um 19:44Uhr

Super Leistung meine liebe und wie ich sehe hast du Ahnung von Schäferhunde ich hatte meinen mit 7 Monaten ihn bekommen aus König Wusterhausen jetzt ist er 9 Monate jung und ich würde ,mich freuen wenn wir uns mal mit allen treffen würden weil meiner kleiner Zeus auch der rpde würde sich freuen außerdem kann ich bestimmt viel lernen von dir das ich mit meinen eine Seele werden weil er ist was besonders ich möchte seine Sprache verstehen ✌😇🥰❤🍀🕊😘🌻🌞🤗

Silke
30.9.2022 um 20:01Uhr

Lasse mich raten, der Pekinese hat das sagen? 😂Nicht unbedingt unüblich. Eine Freundin hat einen Schäfermischling, einen Schäferrüden, eine Schäferhündin, einen Ridge und einen Malteser, der allen zeigt wo der Hammer hängt. 😊

Simone
30.9.2022 um 20:03Uhr

Ja aber die eine dsh Hündin ist das Leittier sorgt für Ruhe hält das Rudel zusammen

Silke
30.9.2022 um 20:40Uhr

Ahnung ist immer relativ und liegt im Auge des Betrachters. Würde mir auch nie rausnehmen von mir zu behaupten, dass man alles kann und weiß, davon bin ich sicherlich weit entfernt. Finde aber, dass niemand alles weiß und man lernt täglich dazu, auch mit jedem weiteren Hund, ist immer wieder neu und anders, da jeder Hund anders ist und auch individuell betrachtet werden muß. Ich behandle sie auch unterschiedlich, meine eigenen ziehe ich immer vor, damit es für diejenigen, die irgendwann wieder gehen müssen, zwar eine Bindung zu mir haben, aber nicht diese extreme wie meine eigenen Hunde, auch deshalb, dass meine den Unterschied sehen und das die Anderen nicht diesen extremen Verlust haben. Obwohl ich zugeben muß, dass es mich immer fertig macht und ich pingelig bei den ausgesuchten Leuten bin, manche haben auch schon mehrere von mir, dennoch macht es mir etwas aus, aber die Masse muß auch gestämmt und adäquat versorgt werden und das ist finanziell manchmal schon am Anschlag, da ich leider viele Hunde nicht versichert kriege, wegen ED, HD, Spondylose, Arthose, Schilddrüse und was noch alles. Da ist man bei gewissen Sachen locker vierstellig. Eigentlich geht alles für die Hunde drauf. Sowas bedenken auch viele Leute nicht, was das alles kosten kann. Letztens noch für zwei winzige Eingriffe mal geschmeidige fast 3500 Euro und das mal eben unversichert. Trotzdem, sie kriegen alles was sie brauchen, sonst darf man sowas nicht machen. Das Wort Urlaub kenne ich seit wirklich vielen Jahren nicht mehr. 😂 Genau wie irgendeinen Schnickschnack für mich nicht. Hätte mein Mann keine naturbedingte Glatze, hätte er sich schon oft die Haare gerauft. 😂 Die Familie muß da schon irgendwie mitziehen, sonst funktioniert sowas nicht. Trotzdem, anfangs die wirklich grenzwertigen Hunde mache nur ich, wäre mir sonst zu gefährlich, ich komme mit Bissen zurecht, aber die muß hier definitiv kein anderer haben. Diese Hunde separiere ich anfangs auch und sie müssen außerhalb natürlich einen Maulkorb tragen, schließlich muss die Umwelt geschützt werden, meine eigenen und auch den Anderen kann ich sowas nicht zumuten und richtige Bessereien müssen selbstredend vermieden werden. Diese Hunde sind meist länger hier bis das sitzt, oder behalte sie auchmal. Hat, obwohl meine alte Hündin erst 8 Monate alt war, 2 Jahre und eine Sehne im Finger gekostet,😂 bis sie war, wie sie jetzt ist. Hat sich jede Sekunde gelohnt. 😊 Liegt gerade vor meinem Bett und schläft. 😊 Schreibe Dich mal privat an.

Silke
30.9.2022 um 20:44Uhr

Hier ist es meine Älteste. 😊

Silke
30.9.2022 um 22:00Uhr

Wie geht es ihm mittlerweile, wieder besser?

Silke
30.9.2022 um 22:04Uhr

Auch gerade erst gesehen, von mir sind das ungefähr 600 km.

Silke
30.9.2022 um 22:08Uhr

Gerade den Zwingernamen von Nelly gesehen, hast Du sie direkt als Welpe von dort, oder über Umwege?

Regina
1.10.2022 um 04:44Uhr

Super Silke, dass es so Leute, wie Dich gibt. Leider gehören Schäferhunde zu denen, wenn sie einmal im Tierheim gelandet sind, kommen sie meistens nicht mehr raus.

Silke
1.10.2022 um 06:57Uhr

Eben, aber wieviele Coronaopfer da gerade grundsätzlich sind ist schrecklich.

Regina
1.10.2022 um 18:09Uhr

Ja und mit der Krise werden das jetzt auch nochmal mehr, da viele sich ihre Tiere nicht mehr leisten können..🥲

Silke
2.10.2022 um 06:31Uhr

Kommt leider auch noch dazu.

Anna
2.10.2022 um 08:00Uhr

Dachte schon Schäferhund sind aus der Mode geraten im Moment, da ihr Ruf ja nicht der beste ist. Und siehe da rege Beteiligung! ☺🤗 Da hab ich gleich mal eine Frage: Wurde neulich auf meinen Schäferhund angesprochen. Und gleich wurde gefragt ob der aus dem Osten kommt (ja kommt er) wegen der dunklen Farbkombination. Die wird im Westen wohl nicht gern gesehen. War mir total neu 🤔 hab mich aber auch nie so tief ins Thema eingefuchst. Gibt's da wirklich regionale Farbunterschiede? Hab im Netz keine hilfreichen Informationen gefunden....

Silke
2.10.2022 um 11:03Uhr

Sowas darfst Du nicht ernst nehmen, kommt auch immer darauf an, wenn Du fragst. Grundsätzlich hat er einen schlechten Ruf, natürlich regionale Unterschiede wie schlecht. Trotzdem, er ist der meistverkaufte Hund in Deutschland. Nur man sieht ihn selten auf der Straße. Da er eher selten im Haus gehalten wird. Da er oft im Zwinger und ähnlichem lebt, zum Wachen über Haus und Hof, geht er nunmal selten draußen spazieren. Jede Rasse ist im Laufe der Zeit modern und dann wieder nicht, zuzüglich kommen dann die sogenannten Designerhunde zwischendurch dazu, sowas wie gerade der Doodle. Wenn im Kino ein neuer Film mit Hunden kommt, oder sich Prominente etwas zulegen ist es angesagt, ohne darauf zu achten, was der Hund benötigt, oder wofür er gezüchtet wurde und was man mit machen muß. Ist zum Kotzen. Finde es wichtig Hunden im Ausland zu helfen, hatte selbst schon drei Schäfer aus dem Ausland, aber trotzdem gibt es hier extrem viele Hunde in Deutschland, die auch ein neues Heim brauchen und gerade Anfänger sollten sowas auch in Betracht ziehen, da man sich den Hund vorher angucken kann. Bei vielen funktioniert Ausland gut, bei anderen nicht, ebenso bei Welpen, ist auch nicht für jeden geeignet. Gerade auch ein Schäfer kann während und nach der Pubertät schon richtig anstrengend werden, wenn man nicht konsequent bleibt. Wie üblich, Ausnahmen bestätigen die Regel. DDR Linie bedeutet, ich beschreibe es kurz und einfach, lasse Details weg, Hunde die wie hier aus der Leistungslinie kommen, da hat man mehr auf den geraden Rücken und Gesundheit geachtet, auf die Leistungsfähigkeit und die Optik war egal. Wobei ein richtig gerader Rücken ist das auch noch nicht, aber doch besser. Also solche Hunde, egal woher, aus Leistung, gibt es in verschiedenen Farben, von schwarz, über dunkles Grau, wolfsfarben, Silber und sonstiges. Die Hochzucht ist auf Schönheit ausgelegt, wobei ich mich schon immer frage, was ist an dieser abfallenden Kruppe und dieser massiv angewinkelten Hinterhand schön, liegt im Auge des Betrachtes. Habe gerade selbst 5 davon, wie es sich manchmal ergibt. Sie sind größer, vielmehr schwerer und haben meist diese braun schwarze, gelb schwarze und ähnliches, Färbung, was man landläufig unter der typischen Optik von Deutschen Schäferhunden versteht. Bis vor einigen Jahren war es im SV verboten mit den Langhaarvarianten zu züchten, fiel im Wurf trotzdem einer, kam der weg, wurde verschenkt, billiger abgegeben und erhielt keine Papiere. Das Gleiche gilt für den Weißen, diese wurden vor, bin 50 Jahre, damals war ich noch klein, sogar hier und da umgebracht, da diese Farbe verpönt war. Was soll ich sagen, manche Menschen können schon Scheiße sein. Da es, aber Liebhaber gab, hat man den Weißen einfach unter einer neuen Rasse weitergezüchtet, kanadischer Schäfer und danach Schweizer. Der langhaarige Schäfer hatte auch Liebhaber, die diesen weitergezüchtet haben unter Altdeutscher Schäfer. Die einen haben mehr Wert auf dies gelegt, die anderen auf das und sonstiges, bei den Weißen, wie auch beim Altdeutschen gibt es Leistung und Hochzucht. Trotzdem, alles Vorgenannte ist absolut der gleiche Hund. Nur die Optik ist anders, die Arbeitswilligkeit und Belastbarkeit, manche sind immer auf Strom, meist Leistung, die Anderen etwas weniger, meist Hochzucht, Ausnahmen bestätigen die Regel. Trotzdem braucht jeder Schäfer eine Aufgabe, muß arbeiten, eine konsequente, aber liebevolle und ruhige Erziehung. Deshalb sind die Belgier und Holländer extrem beliebt geworden, gerade als Diensthunde, gesünder von den Knochen und auf Leistung ausgelegt, Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich hatte schon jegliche der vorgenannten Schäfervariationen, muß sagen, dass das manchmal schon stimmt, ich nehme was kommt, aber der Deutsche Schäferhund und auch deren Mischungen, wo man deutlich den Deutschen Schäferhund sieht, wird immer der Hund für mich sein. Seit einigen Jahren ist der Langstock, was andere als altdeutsch verkaufen, beim SV zugelassen. Gibt genügend Leute, die den Schäfer ausschließlich als Sportgerät nutzen und danach kommt er wieder in den Zwinger und wird nicht in den normalen Alltag integriert, deshalb holen viele Schäfer auf den Prüfungen Pokale und funktionieren auf dem Platz und außerhalb sind sie außer Rand und Band. Ist eine traurige Sache für mich. Ebenso, dass es immer noch Plötze gibt, die mit Stachel, Strom und unangemessener Härte arbeiten. Ist für mich persönlich das Allerletzte. Jeder muß selbst wissen was er tut. Genau wie die Meinung, dass ein Schäfer der Schutz macht gefährlich ist, stimmt überhaupt nicht. Habe ich auch oft genug gemacht, es ist für den Hund nichts anderes wie Mantrailing, Fährte, Obedience, was ich auch alles gern mache, wie Tricks, meine Hunde helfen auch im Haushalt und sowas, es ist alles ein Spiel für den Hund, wofür er belohnt werden möchte und er arbeitet einfach gern, wenn die Bindung stimmt, mit seinem Menschen zusammen. Man muß nur wissen was man macht, wie man es macht und es kontrollieren können. Habe noch nie in über 30 Jahren mit unangemessener Härte, auch ohne Hilfsmittel die eigentlich verboten sind, gearbeitet, vieles dauert vielleicht etwas länger, aber dafür hat der Hund Freude daran etwas mit mir freiwillig zu machen und wir gemeinsam durch jede Situation gehen. Absolut wichtig ist mir, das der Hund das macht, was er gut kann, hatte eine schwarze Hündin für die es die Erfüllung war Rettungshund zu sein und mit mir unterm Hubschrauber zu hängen, andere Hunde von mir wären dabei aus dem Fell gefallen, gibt Hunde die sind nichts für den Schutz, manche stehen richtig auf Fährte, Mantrailing und sonstiges und sind darin richtig gut und finden ihre Erfüllung darin. Hatte auch Hunde, die sind einfach nur da, etwas Obedience, Fährte und danach wieder lockeres Rumhängen im Haus. Absolut wichtig finde ich, dass zu machen, was dem Hund liegt und nicht das, was der Mensch unbedingt möchte. Ich wurde schon bei offiziellen Prüfungen ausgelacht, da ich hinging, mir den Hund anguckte, sagte er hat heute einen schlechten Tag und wieder ging. Man muß sich mal abgewöhnen, was andere über einen denken, interessiert mich null, die Hunde sind mir wichtig und wer was darüber meint, deren Problem. Deshalb immer gucken was man für einen Schäfer hat und danach überlegen, was man macht. Zusammenarbeiten wollen alle und lernen flott, auch flott Mist, man darf nur nicht unterschätzen, dass man eine intelligente Arbeitshunderasse hat, die auchmal gefordert werden möchte, ein Schäfer der nur auf dem Sofa liegt, sucht sich irgendwann selbst eine Beschäftigung, die der Besitzer selten möchte, oder er kann verhaltensauffällig werden. Dieser unkorrekte Umgang mit ihnen sorgt dafür, dass sie eingeschläfert werden, in ein Heim kommen, beschlagnahmt werden und sonstiges. Wenn man vieles richtig macht, kleine Fehler macht jeder, hat man einen treuen, unbestechlichen und tollen Begleiter, der bereit ist, wirklich alles für einen zu machen, bis zum Schluß. Entschuldigung, länger Text, aber war schon die absolute Kurzfassung.

Anna
2.10.2022 um 11:25Uhr

wow, super interessant! Und sehr gute Infos. Besten Dank! Ja, die Hunde die auf dem Platz glänzen knd im Alltag einfach... ich sag mal asozial sind. kenn ich auch. verstehe zwar nicht wie ein Hundeführer damit zufrieden sein kann aber kann ja nicht jeder die Welt retten 😒 nochmal ne dumme Frage nebenbei: Machst du das hauptberuflich? Oder wie funktioniert das? Bei mir( Hof mit Pferden, 2 Hunde, hühner und vollzeitjob) kommen die Tiere an manchen Tagen ein wenig kurz, leider. Kann mir nicht vorstellen, 5 arbeitsintensive Hunde noch zusätzlich zu meistern! Und, wenn ich dich schon mal belagere noch ne Frage zu meinem Schäfer: Also mit meiner Fuchshündin mach ich dog dance, sie findet Abwechslung toll. Für den Fritz ist das irgendwie nix, dachte wegen der Verwandtschaft (Hab ihn tatsächlich vom Schäfer gekauft, seine Eltern, Großeltern usw arbeiten alle an Schafen) würde ihm das Spaß machen aber nö, er ist irgendwie nicht dabei. Suchspiel Richtung ist ok, aber auch schnell öd, trotz Abwechslung. Er ist aber auch ein extrem ruhiger und gelassener Vertreter seiner Rasse. Will er vielleicht nicht die "bespassung" die meine Hündin einfordert oder sollte ich weiter suchen???

Simone
2.10.2022 um 11:31Uhr

Im SV werden schon lange langhaar mit unterwolle bewusst gezüchtet und haben genauso rote Papiere wie die stockhaar. Ich habe auch so eine hündin und ich habe auch ein rüde aus leistungszucht der gerade ist das sagt null Koma null über eine bessere Gesundheit aus

Simone
2.10.2022 um 11:36Uhr

Hat Fritz Papiere er ist eine hochzucht langstockhaar. Und auf dem Profil Bild ist seine Füße sehr auffällig nach außen gedreht deutet meist auf ed hin

Anna
2.10.2022 um 11:50Uhr

Ja, der wächst im Moment komisch. Mal ist er hinten und mal vorn höher. Vor 8 Wochen waren die füsse noch nach innen gedreht. Danach normal im Moment nach außen. Hoffe das ist kein böses omen? Eltern sowie Großeltern sind hd und ed frei. Hab die auch persönlich kennen gelernt. Papiere hat er nicht

Simone
2.10.2022 um 13:09Uhr

Meine 4 schäferhunde funktionieren auf dem Hunde platz und einwandfrei im Alltag. Unterordnung und obi schutzdienst haben wir auch schon gemacht. Meine Hunde werden alle im Haus gehalten. Ich würde Fritz erstmal ed und HD röntgen lassen bevor ich sowas anfange und dog dancing is überhaupt nichts für so ein Hund

Silke
2.10.2022 um 13:16Uhr

Hatte ich doch extra alles geschrieben. Das seit 2010, der Langstockhaar beim SV zugelassen wurde und auch seine roten SV Papiere hat, vorher nicht und das es auch beim SV mittlerweile Züchter gibt, die sich ausschließlich für die langhaarige Variante entschieden haben. Ist meine alte Hündin auch, Kitana vom Lärchenhain, Rote SV Papiere, sie war ein Langstock in einem Stockhaarwurf, also Zufall, nicht gewollt. Wie gesagt, mir egal, habe gerade auch zwei, keine Ahnung ob sie Papiere haben, hatten keinen Chip, eine wurde hier angebunden, die Andere vom Tierschutz aufgegriffen. Die anderen Zwei haben auch Papiere, aber wie gesagt, heißt alles nichts und schützt einen Hund auch vor nichts. Hatte auch vor Jahren einen Rüden, da wurde noch Tätowiert, er wurde geklaut und um ihn unkenntlich zu machen hat man ihm das Ohr abgeschnitten. Wie gesagt, nichts kann einen Hund schützen, wenn es nicht sein Mensch macht.

Simone
2.10.2022 um 13:19Uhr

Wenn Sie sv Papiere hätten wären Sie gechipt macht der zuchtwart noch bevor Papiere ausgestellt werden. Meine langstockhaar ist auch aus einer stockhaar Verpaarung

Silke
2.10.2022 um 13:25Uhr

Alles was ich schrieb war, wie extra erwähnt, die Kurzfassung und auch deshalb, Ausnahmen bestätigen die Regel. Meine Hunde arbeiten auch alle gern, normal. Leben auch alle im Haus, schlafen im Schlafzimmer und sind vollwertige Familienmitglieder, aber die Meisten leben einfach anders. Hier auf den Plätzen leben 70% im Zwinger, übrigens Zwinger ist nicht gleich Zwinger, gibt da auch Luxusmodelle, manche haben Familienanschluß, andere nicht. Bei mir wird es niemals Zwinger geben, aber auch da, wie bei allem anderen, ist eine persönliche Ansichtssache.

Silke
2.10.2022 um 13:53Uhr

Da hast Du natürlich Recht, aber man weiß nie, meine alte Hündin ist natürlich auch gechipt, aber musste bei ihr im Ausweis extra reinschreiben lassen wo, er ist gewandert und man braucht ewig um ihn zu finden. Würde man sie irgendwo finden und nurmal mit dem Gerät drübergehen findet man ihn nicht. Hatte eine Hündin die drei Chips hatte. Hatten die Vorbesitzer nicht gefunden, trotz Papieren, den Nächsten setzten lassen, haben ihn abgegeben, gleiche Spiel nochmal, haben deshalb den Nächsten setzen lassen . Meine Tierärzte und ich suchen manchmal minutenlang bei einigen neuen Hunden, natürlich selten, aber alles möglich. Ich lasse das im EU Ausweis eintragen, damit man auf Prüfungen, oder sonstigen Sachen nicht lange rumsuchen muß. Trotzdem, Papiere machen einen Hund nicht besser, oder schlechter. Wie ich hier immer wieder erlebe.

Silke
2.10.2022 um 14:05Uhr

Da muß ich Simone Recht geben, gerade mal das Bild in groß angeguckt, vorne ist schon blöd , woher weißt Du , ob die Eltern frei sind, wenn er keine Papiere hat, hast Du Dir offizielle Papiere vom Röntgen zeigen lassen? Wie alt ist er jetzt genau? Man sollte seinen Hund grundsätzlich röntgen lassen, gestreckt. Lasse ich bei jedem Hund machen, damit ich weiß, wie ich mit ihm umgehen muß und was er noch arbeiten kann. Übrigens, da man deutlich sieht, was Dein Hund für eine Variante ist, wer sagt denn da DDR und dunkel? Wieder merkwürdig.

Silke
2.10.2022 um 14:23Uhr

Hauptberuflich mache ich das eigentlich nicht. Vielmehr verdiene damit kein Geld. Doch das geht, wenn man vieles andere eben nicht mehr macht. Habe bis vor 6 Jahren Vollzeit gearbeitet, bis ich eben dann krank wurde und trotzdem hatte ich damals bis zu 12 Hunden, deshalb schrieb ich auch, da muß schon wer mitziehen, sonst funktioniert sowas nicht, aber konnte zu fast allen Arbeitsstellen den ein, oder anderen Hund mitnehmen und vor und nach der Arbeit, gab es eben nur die Hunde und alles um das Thema Hund, deshalb war hier auch klein und groß involviert. Da ich meine Hunde und die ich noch zum Vernitteln fertig mache sowieso nicht, abgebe, sie bleiben immer in Ihrer gewohnten Umgebung und sind auch nie, außer in Notfällen, viele Stunden allein. Sonst würde ich sowas auch nicht machen. Als mein Vater damals noch lebte, viele Jahre her, konnte ich auchmal in Urlaub fliegen, da er damals mit im Haus gewohnt hat und er dann eingesprungen ist. Jetzt kümmere ich mich noch um meine Mutter und mehr Zeit bleibt auch nicht. Schlafe sowieso, immer schon , extrem wenig.

Anna
2.10.2022 um 15:15Uhr

da seine Eltern zu arbeit da sind hatte er es gemacht. habs mir nur von den eltern zeigen lassen. spreche nächste woche eh mit meinem ta. werde das da mal anschprechen. DDR hatte keiner gesagt, nur Osten. da wir ich nur irritiert.

Anna
2.10.2022 um 15:18Uhr

achso, n gutes halbes Jahr ist er.

Simone
2.10.2022 um 15:19Uhr

Ich lasse auch immer mit 12 Monaten röntgen

Silke
2.10.2022 um 15:46Uhr

Selbst die Aussage Osten schon merkwürdig, frage einfach mal nach. Röntgen mache ich je nach Hund, habe ich Welpen und Junghunde, lasse ich zwischen 1 und 1,5 Jahre röntgen, vorher nur, wenn etwas verdächtig ist, alles Andere was kommt, wird direkt geröntgt. Sind dann schließlich schon ab 2 Jahre und wesentlich älter und habe ich keine, was selten ist, offiziellen Röntgenaufnahmen, dann wird das gemacht, richtig alte Hunde lasse ich nicht mehr gestreckt röntgen, wozu, da sieht man meist was ist und Narkosen müssen nicht mehr sein. Da nur akute Sachen die man auch eben nur punktuell röntgen kann ohne Narkose und sowas. Beim Thorax, Abdomen und ähnlichem Röntgen,wenn dies mal sein muß, sieht man meist auch schon , was mit den Wirbeln los ist. Trotzdem kann nichts aussagekräftiger sein, als gestreckt. Natürlich gibt noch die Möglichkeit von CT und MRT, aber dies wird eher gemacht, aus anderen Gründen. Falls wirklich etwas Auffälliges irgendwo wäre am Hund .

Simone
2.10.2022 um 15:50Uhr

So mach ich das auch würde auch nie ein welpe kaufen wo die röntgen Aufnahmen der Eltern nicht ausgewertet sind die können viel erzählen

Silke
2.10.2022 um 15:59Uhr

Entschuldige, vergessen wegen Dog Dance zu antworten, auch da hat Simone Recht, definitiv vorher röntgen und ob das etwas für ihn ist, schwierig, Schäfer sind Allrounder, aber mus wirklich überlegen ob ich da schon mal Hochzucht gesehen habe, Leistung meine ich drei, aber mehr noch nicht. Selbst über eine Wand würde ich ihn, ohne Röntgen, nicht springen lassen, weil er die Vorderhand nach außen dreht. Obi, Fährte, sowas alles, Tricks, grundsätzlich Arbeit mit der Nase kann man ihm näherbringen.

Anna
2.10.2022 um 16:16Uhr

Also ich mache natürlich immer alles altersgerecht. Mir ist auch die Leistung nicht wichtig sondern Spaß an der Sache. Und beim dog dance hat er bisher nur ruhige Sachen gemacht wie target Training, fuß, Kopf ablegen und sowas. Springen in dem Alter lasse ich grundsätzlich nicht. egal welche Rasse. Finde auch das jeder Hund für jeden Sport geeignet ist, so lange er dem Körperlich gewachsen ist. Wenn man das nicht auf Leistung sondern nur zum Spaß macht.

Silke
2.10.2022 um 20:02Uhr

Naja diese App ist noch nicht so lange auf dem Markt wie die Konkurrenz. Und ich finde es echt unübersichtlich. Es gibt noch eine Menge die man verbessern kann.

Silke
2.10.2022 um 20:22Uhr

Habe heute schon genug geschrieben. 😂 Man muß auch sagen, dass diese App nicht für solche expliziten Sachen und Austausch über eine Rasse ausgelegt ist. Gab immer mal jemand der Austausch über eine Rasse anregte, verlief sich aber flott wieder. Viele melden sich kurz an, stellen eine Frage und wieder weg. Gibt nur wenige, wie unter anderem ich, die von Anfang an dabei sind und auch regelmäßig zu allen möglichen Fragen, eine Antwort geben. Zumal es für die Meisten hier auch um die Kurse geht. Da müsste man auf andere Seiten gehen, die speziell auf Schäferhunde ausgelegt sind, Züchter, Prüfungen, Fragen alles was man über die Rasse fragen, schreiben, wissen kann. 😊

Simone
2.10.2022 um 20:27Uhr

Was sind das für Seiten

Silke
2.10.2022 um 21:34Uhr

Wirst Du sicher schon alle kennen, mal abgesehen von Foren, die ähnlich sind wie dieses, das Leistungshundeforum, das Schäferhund Forum und wie sie alle heißen, gibt auch manche da muß man zahlen für den vollen Zugriff, andere sind kostenlos, bei anderen wird man mit Werbung erschlagen. Habe überall mal reingelesen, gibt schließlich extrem viele, aber angemeldet habe ich mich nur hier und schreibe auch nur hier , habe mir auf Youtube alle Videos angeguckt und fand es sympathisch. In machen Schäferhundforen, was ich da gelesen habe, fand ich anstrengend, manchmal unnötig und manchmal auch abwertend, muß ich nicht haben. Da besser hier mal und eben noch eine WhatsApp Gruppe mit einigen Leuten, die ich schon viele Jahre persönlich kenne, reicht mir. Deshalb bin ich auch nicht bei FB, oder Instagramm, oder Twitter, reicht mir schon, wenn ich etwas von Belang suche, beantworte, über den Account von meinem Mann. Mich interessiert nicht, wann wer aufs Klo geht, oder jeder in jeder Sekunde ein Bild schickt, was er gerade macht.,ißt,oder wo er gerade einkauft und sowas. Solche Bilder wie hier finde ich meist gut, oder eben auch mit einigen Leuten hier ein privater Austausch, der dann über das Thema Hunde hinaus geht, oder eben Leute, die ich persönlich kenne. Mehr muß da auch nicht sein. Auf Working Dog, oder auf der SV Seite gucke ich gern vorbei, reicht dann auch wirklich. Auf Youtube habe ich einiges, was ich mir abends mal anschaue, mehr Internet muß nicht sein. Nutze ich sonst für wichtige andere Sachen und schließlich gibt es auch noch das echte Leben Da mich im Netz vieles stört, was es da an Kommentaren gibt, was die Leute im wahren Leben sich nie trauen würden einem ins Gesicht zu sagen. Der Fake, Hass und Lügen oftmals gehen mir auf den Zeiger. Ist einfach Geschmacksache.

Aileen
23.10.2022 um 09:03Uhr

hallöchen :) ich bin neu hier und würde mich auch gerne über einen Austausch freuen :) meine Hündin heißt Nora , ist 10 Monate alt und langstockhaar. Sie hält uns ordentlich auf Trapp ☺️

Regina
23.10.2022 um 09:08Uhr

Hallo Aileen, herzlich Willkommen! eine hübsche Maus hast Du da!

Doris
7.11.2022 um 14:49Uhr

ich möchte für die Zwingerhaltung eine Lanze brechen.. wir mussten füher vom Häuschen mit grossem Garten in eine Mietwohnung ziehen… hatten drei Schäfer.. also mietete mein Vater ein Stück Brachland, stellte dort einen grossen dreier-Zwinger mit Hütte auf und liess ein bisschen Land drumherum.. mein Vater ging morgens vor der Arbeit 4:00 eine Stunde mit den Hunden, ich Mittags wenn ich von der Schule kam, abends gingen wir zusammen.. dreimal wöchentlich waren wir auf dem Platz, Sonntags suchen, mittwochs unterordnung, samstags schutzdienst.. die Hunde waren supersozialisiert, waren superlieb zu kindern, jagten nie irgendeinem Ball oder Fahrradfahrer hinterher.. und sogar meine Mutter konnte mit allen dreienohne Probleme spazieren gehen..

Manuela
23.11.2022 um 10:08Uhr

Hallo Ich Reihe mich mal ein. Heiße Manuela und mein Hund Bandit ist ein Osteuropäischer Schäferhund 13 Wochen alt. freue mich von euch bald zu hören.

Schreibe eine Antwort...

Antwort abschicken
Weitere Kategorien